Skip to main content

Boxkönig – Ihr Experte für den Bereich Fitness und Hindernisläufe

Auf unserer Webseite möchten wir Ihnen alle nötigen Informationen über das Boxtraining und den Boxsport bereitstellen. Dazu gehören nicht zuletzt auch Produktempfehlungen um das Training optimal zu meistern und bereit für das umfangreiche Training zu werden. Boxen an sich ist ohnehin keine langsame, sondern eher eine explosive Sportart. Da zählt das Wissen gleichermaßen wie das richtige Equipment für den anvisierten Trainingserfolg.

 

Boxen ist oftmals ein unterschätzter Sport

Wie den meisten Menschen bekannt sein dürfte, ist Boxen einer der härtesten Sportarten überhaupt. Es gibt nur wenige Sportarten wo eine Reihe von verschiedenen Fähigkeiten vereint werden müssen: Beweglichkeit, Geschwindigkeit, Kraft und natürlich darf die mentale Stärke beim Boxen nicht fehlen um Erfolgreich zu sein! Auf den ersten Blick scheint das Thema Boxen im Umfang schnell erklärt zu sein. Jedoch bietet das Boxtraining ein Komplett-Set an um die eigene Koordination, die Feinmotorik, Schnelligkeit sowie ausdauernde und taktische Fähigkeiten zu optimieren.

 

Boxtraining – Die Qual der Wahl beim Zubehör

Mittlerweile gibt es sehr viele Angebote auf dem Markt was das Boxtraining angeht. Wer nicht lange nach dem besten Zubehör suchen will, der ist hier genau richtig. Unsere Experten haben es sich  zur Aufgabe gemacht besondere Artikel zu finden und dadurch den Vergleich im Angebotsdschungel zu optimieren.  Dazu existieren verschiedene Rubriken mit den interessantesten Artikeln in jeder Kategorie. Dazu gibt es auch eine Top 10 Auflistung für die wichtigsten Artikel und Sets. Nicht zuletzt sind natürlich auch Preisvergleiche und Bestseller bei uns vorgestellt und zur Ansicht verfügbar.

 

Du möchtest gleich loslegen?

Deutschlands umganfreichster Laufkalender für Hindernisläufe, OCR, Trail-Run und Extrem-Wanderungen zeigt dir wo du deine Grenzen testen kannst.

Boxtraining – Die ersten wichtigen Informationen zum Start

Wer sich beim Boxen nur abreagieren will ist dort komplett falsch. Sehr viel erfolgt durch Taktik und Feinmotorik. Zum einen hilft Boxen beim Muskelaufbau, zum anderen verbessert es die Ausdauer ungemein. Unterschätzen sollte man auch nicht den psychischen Charakter. Durch Boxtraining im Team trainiert man auch seine Psyche und kann dadurch in Alltagssituationen selbstbewusster auftreten und die neue mentale Stärke auch beruflich nutzen.

Die verschiedenen Formen des Boxtrainings möchten wir im Folgenden ansprechen, dabei verraten wir Ihnen auch welche Ausrüstung Anfänger brauchen und worüber mein als Fortgeschrittener nachdenken kann.

 

Unser Tipp: Sie brauchen zu Beginn nicht alles an Equipment was es so gibt, jedoch sollte man nicht auf zu günstig setzen, da speziell beim Boxtraining Qualität sehr wichtig ist. Daher gibt es auch für Einsteiger die entsprechenden Box-Sets (Klick) um die Entscheidung sehr einfach machen.

 

Der richtige Ort für jeden Charakter

Boxtraining im Verein – Das Team macht den Unterschied

Ein Boxverein hat den Vorteil, dass Ihnen ein professioneller Trainer zur Seite steht und Sie jederzeit im Training unterstützt. Dieser Fachmann besitzt Fachwissen sowie Box-Erfahrung und kann Ihnen helfen den Sport zu erlernen oder sich zu verbessern. Im Verein haben Sie außerdem die Möglichkeit Ihre neu erlernten Fähigkeiten und Techniken in einem Trainingskampf (Sparring) ausprobieren und sich so noch schneller zu verbessern. Einige Boxvereine bieten Freizeitboxen und spezielles Kinder- oder Frauenboxen an. Sie sind auf der Suche nach einem Boxverein in Ihrer Nähe? Nutzen Sie unsere grafische Kartendarstellung um einen Verein in Ihrer Nähe zu finden.

Boxtraining im Fitnessstudio – Der spezielle Ort für Ihr Training

Fühlen Sie sich unwohl bei dem Gedanken im Sparring einen Gegner im Ring anzutreffen und eventuell Schläge ausgeteilt zu bekommen? Trotzdem können Sie in aller Regel an sogenannten Box-Fitnesskursen z.B. im Fitnessstudio teilnehmen. In diesen Workouts werden oftmals Standardübungen wie Seilspringen oder Schlagübungen durchgeführt. Einige Fitnessstudios bieten auf eigen angelegte Bereiche für das eigene Boxtraining an. Dort können Sie sich eigenständig dem Boxtraining widmen, aber Vorsicht grundlegende Erfahrung im Boxen ist dazu nötig.

Boxtraining zuhause – Wann Sie wollen und wie oft Sie wollen

Zuhause ist es doch bekanntlich am schönsten. Beim Boxtraining kann dies allerdings in die positive wie auch negative Richtung ausarten, daher gilt es einiges zu beachten. Es gibt Boxsäcke für den normalen Hausgebrauch, aber Vorsicht, in einer Mietswohnung können Geräusche schnell um sich greifen. Daher nehmen Sie Rücksicht mit Ihren Nachbarn beim Training. Weiter ist es auch wichtig, dass Sie Rücksicht auf sich selbst nehmen. Bevor Sie mit dem Boxtraining beginnen sollten Sie sich alle nötigen Übungen von einem Profi zeigen lassen, da es sonst schnell zu Verletzungen kommen kann. Denken Sie auch immer daran Boxhandschuhe zu tragen oder Ihre Hände mit Bandagen zu schützen.

Ein großer Vorteil im Boxtraining für zuhause sind Computerspiele. Genau, dank der direkten Gestensteuerung z.B. mit der Nintendo Wii und einem Boxtraining Videospiel können Sie sich so richtig verausgaben. Oftmals bieten diese Spiele auch die Möglichkeit mit einem Partner zu spielen, den nötigen Platz im Wohnzimmer vorausgesetzt.

 

Vorwärts immer, rückwärts nimmer – Warum auch Sie mit dem Boxtraining starten sollten!

Mit dem regelmäßigen Boxtraining verbessern Sie Ihre gesamte Koordination. Schließlich müssen Beine, Rumpf und Arme immer perfekt zusammenspielen um beim Boxen erfolgreich zu sein. Denken Sie nur an Muhammad Ali wie er sich in seinen Kämpfen bewegt hat. Boxer brauchen Ihre Muskelkraft im richtigen Moment aber Sie sind auch perfekte Ausdauermaschinen und Tänzler. Dies bedeutet, beim Boxen sind Sie andauernd auf den Beinen und können nicht nur in einer Ecke stehen. Das kostet Kraft und stärkt die Ausdauer. Beim Boxen wird in hohem Maße im anaeroben Bereich (Energie durch Verbrennung) gearbeitet und dies muss beim Konditionstraining im Vordergrund stehen. Das richtige Boxtraining kann für Sportler aus anderen Sportarten, insbesondere aus anaeroben Sportarten leistungsfördernd sein. Zu den anaeroben Sportarten zählen alle Stopp-and-Go Sportarten wie z.B. Fußball, Squash oder auch Tennis. Das Boxtraining eignet sich natürlich auch für alle anderen Fitnessbegeisterte, da beim Boxen viel Energie verbraucht wird und die neu gewonnene Kraft die Leistungsfähigkeit des gesamten Körpers verbessert. Sobald Sie den fortgeschrittenen Status erreicht haben und auch auf kleine Unachtsamkeiten Ihrer Gegner reagieren, sind Sie bereit für richtige Kämpfe im Ring um die erwünschte Medaille.

 

Zu viel Input für den Anfang? Alles erklärt in unserem Fitness-ABC

Wichtige Begriffe für die Bereiche Fitness, OCR und den Boxsport sind in unserem Fitness-ABC  zusammengefasst. Dort kannst du dich jederzeit umfangreich informieren.